Aktuelles

20.06.2016

Reisebericht Sri Lanka 2016

Am 20. Mai machten mein Mann Bertold und ich uns auf den Weg nach Sri Lanka. Wir hatten ein wenig Bauchschmerzen wegen der schlimmen Nachrichten aufgrund der verheerenden Überschwemmungen im Land aber da alle unsere Projektpartner sich so sehr auf unseren Besuch gefreut haben, entschlossen wir uns trotz aller Bedenken die Reise anzutreten. Unser erstes Ziel war Galle, dort besuchten wir am Abend der Ankunft den Schalom Kindergarten, der durch unseren Freund Ananda  Rupasinghe betreut wird und nach dem Tsunami mit Hilfe der Schalomgemeinde Norderstedt errichtet wurde. Da Vesakfest war (der höchste Buddhistische Feiertag) hatten die Kinder mit deren Kindergärtnerinnen ein tolles Programm erarbeitet, das wir sehr genossen.

01.12.2015

Weihnachtsbrief 2015

Liebe Freundinnen und Freunde der Paulchen Esperanza Stiftung, dies ist ein besonderes Jahr: Am 1.12.2005 ist Paulchen als Stiftung anerkannt worden und damit 10 Jahre alt! Dachten wir bei der Gründung noch, dass uns die Zinseinnahmen für unsere Aufgaben reichen, mussten wir schnell feststellen, dass dies nicht möglich ist. Die Zinsen sanken immer weiter und ein Ende der Niedrigzinsphase ist nicht abzusehen. Daher sind wir auf Ihre Spenden angewiesen – und sagen DANKE!

30.11.2015

Argentinien im November 2015

Besuch der Projekte in Argentinien
Im November sind mein Mann Bertold und ich einmal wieder nach Argentinien geflogen um dort unsere Projekte zu besuchen. Es tut uns und den Projekten gut, wenn wir uns persönlich einmal im Jahr treffen, da so vieles nicht am Telefon oder per Mail gesagt werden kann.

10.12.2014

Weihnachtsbrief 2014

Liebe Freunde und Unterstützer der Paulchen Esperanza Stiftung, Weihnachten ist die Zeit, in der wir uns auf unsere Liebsten besinnen, anderen eine Freude machen und daran denken, dass es auf der Welt so viele Menschen gibt, die so viel weniger haben, als wir. Wir dekorieren, backen Kekse und freuen uns über das strahlende Lächeln der Kinder, die sich schon seit Wochen auf den Weihnachtsmann freuen. Für die meisten von uns ist dies die schönste Zeit im Jahr!

23.07.2014

"Bottom up Iran" Anne-Marie hat es tatsächlich geschafft!!

In fünf Tagen vom tiefsten Punkt des Irans auf den höchsten Vulkan Asiens
Anne-Marie beendet erste Etappe ihres Projekts "Bottom Up Seven Volcanic Summits" erfolgreich. Sie will die jeweils höchsten Vulkane aller sieben Kontinente bezwingen.

08.07.2014

Es ist geschafft! Michael hat Dänemark auf dem SUP erreicht!

  Liebe Freunde der Paulchen Esperanza Stiftung,   es ist geschafft, Michael hat Aero auf dem SUP erreicht nach 9 Stunden paddeln unter sehr harten Bedingunge, da es doch recht hohe Wellen gab. Ich war dabei und muß sagen, dass war sportliche Höchstleistung bei den Bedingungen auf der "schwarzen" Ostsee nachts allein. Ich habe großen Respekt und kann nur nochmals sagen, vielen Dank und herzlichen Glückwunsch.          

02.07.2014

60 Kilometer Paddeln für den guten Zweck - Kiel- Ærø Crossing! Start: 04. Juli 2014

PRESSEMITTEILUNG von Michael Walther
Die Meteorologen geben grünes Licht. Am kommenden Freitag gegen 20:30 Uhr kann Michael Walther mit seinem 9 kg leichten und nur 60 cm schmalen Race Board vom Falkensteiner Strand, direkt vor der Surfschule Westwind, nach Dänemark aufbrechen.

08.05.2014

DIE WELT berichtet: Honorarkonsulin hilft Kindern in drei Ländern

Neuer Artikel über unsere aktuellen Projekte und weitere Schwerpunkte von Paulchen Esperanza

14.04.2014

Extremsegler Michael Walther ist neuer Botschafter unserer Stiftung

Spektakuläre Aktion im Juni geplant!! Stand up paddeling von Deutschland nach Dänemark für Paulchen!
Michael Walther ist unser neuer Botschafter für die Paulchen Esperanza Stiftung. Er ist professioneller Katamaransegler und möchte sich gern für unsere Projekte einsetzen. Aufmerksam geworden auf Paulchen ist er durch Anne-Marie, als diese zu Gast auf dem roten Sofa beim NDR  in der Sendung DAS gesessen und erzählt hat.  

10.04.2014

Anne-Marie rockt den Nordpol

Speedy Gonzales im Schnee bei -30 Grad!
Unsere Botschafterin Anne-Marie Flammersfeld hat gestern suverän den Nordpol Marathon gewonnen. Keine ihrer weiblichen Konkurentinnen konnte auch nur annähernd mithalten, als Sie bei fiesen minus 30 Grad durch den Schnee flügte.